6 typische Camper-Klischees

typisches Camper-Klischee: der Gartenzwerg

 

Ihr kennt diese Situation bestimmt: Ihr erzählt euren Freunden, Arbeitskollegen oder Bekannten, dass ihr nächste Woche in den Campingurlaub fahrt. Und kaum habt ihr das Wort „Camping“ ausgesprochen, werdet ihr mit Fragen konfrontiert, die teilweise lustig und teilweise seltsam sind. Ich bin oft amüsiert, welche Vorstellungen gegenüber von Campern existieren und möchte hier gerne einige Vorurteile aus dem Weg räumen und den Klischees den Graus machen! 😉

„Und wo wascht ihr euch?“

Duschen auf dem Campingplatz

 

Nicht alle Menschen, die campen, tun dies in der freien Wildnis. Es existieren Campingplätze und auf denen – Trommelwirbel – gibt es tatsächlich Duschen und Toiletten! Und weil sie schon da sind, haben wir Camper uns dazu entschieden, diese Sanitäranlagen auch zu benutzen. 😉

 

„Ist es nicht etwas langweilig auf einem Campingplatz? Was macht ihr denn da den ganzen Tag?“

Langeweile

 

Genau das ist der springende Punkt. Wir verbringen nicht den ganzen Tag auf dem Campingplatz. Egal wo man ist, es gibt immer die Möglichkeit, etwas zu unternehmen. Es gibt Städte, die besichtigt werden können, Wanderwege und viele weitere Ausflugsziele.

 

„Und was esst ihr? Tütensuppen?“

grillierien

 

Es gibt neben den kleinen Gaspatronen-Kochern auch ganz anderes Zubehör. So gibt es z. B. verschiedene Grills, Gaskocher mit mehreren Kochplatten und wer mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs ist, hat die Küche sowieso automatisch dabei. Also: Wir Camper kaufen auch frische Zutaten, essen Fleisch, Gemüse und Pasta – und oft schmeckt es fast besser als zu Hause!

 

„Trifft man auf den Campingplätzen nicht nur alte Menschen an?“

Urlaub für Jung und AltAbgesehen davon, dass „alte“ Menschen beim Campen eine Bereicherung sind, weil sie schon viel erlebt haben und es immer spannend ist, mit ihnen über diese Erfahrungen zu sprechen: Nein, auf den Campingplätzen trifft man viele verschiedene Menschen. Familien mit Kleinkindern, Teenager, junge Paare oder Freunde und eben auch ältere Menschen. Gerade jetzt, wo der Campingurlaub wieder topaktuell ist, sieht man auf den Campingplätzen viele junge Menschen, die mit Reisebussen und Zelten unterwegs sind.

 

„Könnt ihr euch keinen Hotelurlaub leisten?“

Campen - günstig oder teuer?Doch – wir können! Wir wollen aber nicht. Was gibt es Schöneres, als so viele Stunden am Tag im Freien zu verbringen? Die frische Luft, die Gespräche mit anderen Campern und die Nähe zur Natur kann uns kein Hotel bieten. Wir dürfen uns mit den Flipflops an den Tisch setzen und keiner stört sich daran. Ausserdem bedeutet Campen noch lange nicht, dass der Urlaub günstig ist. Es gibt Campingplätze in allen Preisklassen, von den einfachen Plätzen bis zu den Luxus-Campingplätzen mit 5 Sternen existieren viele verschiedene Möglichkeiten. Es gibt also auch hier Plätze für das kleine und Plätze für das grosse Budget.

 

„Besitzt ihr auch Gartenzwerge?“

GartenzwergGartenzwerge sind eigentlich ganz hübsch, aber ganz entgegen der allgemeinen Vorstellung sehe ich nur selten Camper, die Gartenzwerge aufstellen. Viele dekorieren ihre Vorzelte mit Laternen, Lämpchen und Blumen oder stellen Kerzen auf den Tisch. Gartenzwerge lassen sich auf den wenigsten Parzellen finden!

 

Artikel teilen
Instagram
Xing
LinkedIn
WhatsApp

Noch nicht genug rumgeeult? Hier gehts weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.